Das erste kommerzielle Pilotprogramm der autonomen Kehrmaschine Trombia Free wird in der finnischen Stadt Espoo gestartet

Der Fahrradweg in der Stadt Espoo wird völlig autonom und mit 85 % weniger Energieverbrauch gereinigt. Kommerzielle Pilotprojekte werden bis Anfang 2021 durchgeführt, um die Ära einer grüneren und nachhaltigeren Stadtreinigung einzuleiten.

Das finnische Unternehmen Trombia Technologies, das Technologien für die Straßenwartung entwickelt, hat im September 2020 die weltweit erste autonome Straßenkehrmaschine mit voller Leistung auf den Markt gebracht. Ab März 2021 startet Trombia Free ein kommerzielles Pilotprogramm mit der Stadt Espoo als erstem Standort, weitere werden noch bekannt gegeben.

- Wir freuen uns sehr über den Start des Pilotprogramms mit der Stadt Espoo. Wenn wir an die mehr als 3 Millionen Tonnen CO2-Emissionen denken, die dieselgetriebene Hochleistungs-Saugstraßenkehrmaschinen auf der ganzen Welt jährlich produzieren, sehen wir, dass intelligente Städte auf der ganzen Welt ihren Energieverbrauch und ihre CO2-Emissionen durch eine Modernisierung der Straßenreinigung erheblich reduzieren können", sagt CEO Antti Nikkanen von Trombia Technologies.

Die heutige Fahrzeugtechnik beruht auf einer Saugleistung, die in den 1950er Jahren erfunden wurde.

Die Trombia Free-Reinigungsgeräte verbrauchen weniger als 15% des Stroms, der für die derzeit verfügbaren Kehrtechnologien mit hoher Saugkraft erforderlich ist. Mit der weltweit patentierten Trombia-Technologie sind Städte in der Lage, den Energiebedarf drastisch zu senken, ohne Kompromisse bei der Qualität und Wirksamkeit einzugehen.

Auf dem Weg zur kohlenstoffneutralen Stadtreinigung

Die Trombia Free-Geräte sind mit einer autonomen, auf Lidar basierenden, maschinellen Bildverarbeitungstechnologie ausgestattet, die die Umgebungsgeräusche bei Regen, Schnee oder anderen Bedingungen herausfiltert. Die fortschrittliche Algorithmusentwicklung wurde durchgeführt, um Daten über Objekte aus verschiedenen Quellen zu absorbieren und Millionen von Abbildungen des Objekts auf einmal zu erzeugen. Dies ermöglicht eine genaue und sichere Lokalisierung bei allen Wetterbedingungen.

Während der Pilotphase in Mankkaa, Espoo, werden autonome Funktionen und maschinelles Sehen sowie verschiedene Möglichkeiten zur Integration der autonomen Kehrmaschine in andere Logistiksysteme getestet.

- Espoo ist bestrebt, als Pilot für diese neue Technologie zu fungieren, die unsere Ziele unterstützt. Gemäß dem Green Deal für Arbeitsmaschinen fördern wir emissionsarme und emissionsfreie Technologien. Der autonome Verkehr entwickelt sich, und Trombia Free, bei dem die in Espoo entwickelte Technologie zum Einsatz kommt, ist ein großartiger Anfang an dieser Front. Da die neue Technologie noch bessere Ergebnisse bei der Straßenreinigung ermöglicht, war es klar, dass wir uns an dem Pilotprojekt beteiligen wollten", sagt Direktor Harri Tanska von der Stadt Espoo.


Die Ergebnisse des Pilotprogramms werden veröffentlicht, um die weitere Entwicklung zu fördern und um Daten für das innovative Geschäftsmodell zu sammeln, das es Bauunternehmern und Betreibern ermöglicht, Trombia Free schneller einzuführen, als neue Technologien normalerweise angenommen werden.

Weitere neue Trombia Free Pilotprogramme werden im Frühjahr 2021 angekündigt.

- Im Laufe des Frühjahrs werden Pilotprogramme für den internationalen Verkehr und für Schwerindustrieanlagen angekündigt. Die Reinigung mit voller Leistung ist auch ein Thema für die Arbeitssicherheit in der Schwerindustrie, und mit Trombia Free kann dies effektiv, autonom und kohlenstofffrei durchgeführt werden. Die Klimakrise zu stoppen ist eine gemeinsame Aufgabe, und wir brauchen neue, leistungsstarke Innovationen auf globaler Ebene, um sie zu stoppen. Trombia Free erschließt das Potenzial für die Massenelektrifizierung und die Kohlenstoffneutralisierung der gesamten Kehrindustrie, so Nikkanen abschließend.
 

Weitere Informationen:

 

Antti Nikkanen

CEO

Trombia Technologies Oy

antti.nikkanen@trombia.com

+358 40 722 8309

+1 718 690 9287